Berichte aus der Bowlingabteilung


Ausflug mit Spargelessen von der Bowlingabteilung

 

Am 18.05. trafen sich die Bowlingspieler*innen um 13 Uhr im Tierpark Ströhen, es waren 11 Leute mit 2 Kinder dabei. Der Tierpark ist klein, aber sehr gemütlich, dort gab es auch ganz viele Spielplätze für die Kinder und es gab ein paar Tiere im Streichelzoo. Leider war das Wetter nicht so gut, da zwischendurch geregnet hatte, also war es sehr wechselhaft. Ca. halb 6 fuhren sie mit dem Auto nach Scharringhausen, um dort Spargel zum Abendessen zu bestellen. Um 18 Uhr gingen sie zu Tisch und sie hatten Getränke bestellt und dann stoßten sie zusammen. Prost! Schön, dass alle da waren. Sie hatten Hunger und gingen dann zum Büfett. Es war sehr lecker, aber zum Schluss holten sie dann noch Nachtisch, denn das darf nicht vergessen werden. Es war sehr, sehr lecker, es hat sich gelohnt dorthin zu gehen. Sie hatten alle sehr viel Spaß, auch wenn das Wetter nicht mitgespielt hatte.

 

Es war ein gelungener schöner Ausflug mit dem Bowling Team.


Deutsche Gehörlosen Meisterschaften Bowling in Frankenthal

 

Am 08.05. holte Danny um halb 10 die Drillinge zuhause ab, sie fuhren dann zu Marc und Pascal. Sie sind zusammen mit einem Bus gefahren. Genau 10 Uhr fuhren sie los und trafen die 2. Gruppe in Kassel, normalerweise wären sie um 13 Uhr dort. Aber sie hatten Stau und sind erst gegen 14 Uhr in Kassel angekommen. Dann fuhren sie alle zusammen nach Ludwigshafen zum Hotel, sie sind ca. 17 Uhr gut angekommen. Denise kam mit den Kindern am späten Abend so gegen ca. 22 Uhr im Hotel an. Sie gingen zu 19 Uhr zum Imbiss essen.

 

Am 09.05. starteten die Herren mit Einzel um 9 Uhr. Die Herren gingen zu Fuß bei tollem Wetter um 8 Uhr zur Bowlinghalle los, es war nur 15 Minuten entfernt vom Hotel. Die Damen kamen ein bisschen später. Die Herren Einzel wärmten sich um 8.45 Uhr auf mit Probewürfe. Um 9 Uhr startete das Spiel. Die Damen unterstützten die Herren, aber vor allem den Jugendlichen Kiril. Sie haben ihn angefeuert und unterstützt. Sie spielten bis 12 Uhr. Mit dem Ergebnis waren die Herren ganz zufrieden. Aber sie sind super stolz auf Kiril, weil er als Jugendlicher GOLD im Einzel Meister geholt hatte.

 

Herren Einzel Teilnehmer (32):

19. Platz Pascal Wagenknecht 949 Pins

22. Platz Kristoffer Jansen 923 Pins

25. Platz Jan Wegner 903 Pins

26. Platz Danny Helbing 896 Pins

27. Platz Marc Morgenroth 893 Pins

30. Platz Sascha Meißner 827 Pins

31. Platz Daniel Kröger 819 Pins

 

Jugend Einzel Teilnehmer (2):

1. Platz (GOLD) Kiril Kyrylovych 661 Pins

 

Die Damen begannen mit dem Einzel um 13 Uhr, sie starteten vorher mit 15 Minuten Aufwärmen. Die Herren waren auch da und motivierten die Damen mit voller Unterstützung. Die Bahnen mit Öl war manchmal nicht einfach. Aber die Damen waren trotzdem sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Sie hatten einfach das Beste gegeben. Sie spielten bis ca. 17 Uhr.

 

Damen Einzel Teilnehmerinnen (15):

7. Platz Sabrina Schwenker 948 Pins

10. Platz Christin Schwenker 868 Pins

11. Platz Micaela Schwenker 864 Pins

12. Platz Denise Glöde-Jansen 864 Pins

14. Platz Lena Büttner 757 Pins

 

Dann gingen sie zufrieden zum Hotel und zogen sich um. Anschließend gingen sie in ein italienisches Restaurant gegen 19 Uhr, sie hatten alle einen großen Hunger. Das Essen war sehr lecker. Zum Schluss gingen sie zum Hotel zurück und unterhielten sich bisschen, bis sie müde ins Bett gingen.

 

Am nächsten Tag, den 10.05. starteten die Damen mit Doppel um 9 Uhr.

Die Damen gingen um halb 8 frühstücken und ein paar von den Herren sind auch mit aufgestanden und somit wurde zusammen gefrühstückt. Die Damen gingen um 8 Uhr zur Bowlinghalle, vorher wurde draußen bei schönem Wetter viele Fotos gemacht. Das Wetter war toll und die Sonne schien. Um 9 Uhr begannen die Damen mit Doppel. Es wurde sehr spannend. Sie gaben einfach das Beste und die Herren waren wieder richtig motiviert und unterstützten die Damen. Sabrina Schwenker war richtig motiviert und sie hatte einen neuen Rekord geknackt, die sie noch nie erlebt hatte, mit 232 Pins und 203 Pins. Sie war so stolz und bedankte sich an Pascal, weil er der Coach für sie war. Leider wurden keine Medaillen geholt. Das Spiel ging bis 12 Uhr. Ach ja, Denise hatte Zähne zusammenbeißen müssen mit den ganzen Schulterschmerzen. Dafür hat sie beim Team nicht mitgespielt.

 

Damen Doppel Teilnehmerinnen (14):

5. Platz Sabrina Schwenker und Micaela Schwenker 1.986 Pins

11. Platz Denise Glöde-Jansen und Christin Schwenker 1.745 Pins

14. Platz Lena Büttner und Annett aus Halle 1.576 Pins

 

Herren Doppel begann um 13 Uhr, vorher wurde aufgewärmt mit Probewürfe. Die Damen unterstützten die Herren und gaben den Herren Energie, weil auf den Bahnen und Öl war es nicht einfach zu spielen, man brauchte gute Technik im Kopf und sie mussten sich sehr konzentrieren. Die Herren waren mit den Ergebnissen auch sehr zufrieden, man sah, dass bei Herren Verbesserungen gab in der Leistung. Das Spiel ging bis 17 Uhr.

 

Herren Doppel Teilnehmer (22):

13. Platz Marc Morgenroth und Pascal Wagenknecht 1.997 Pins

18. Platz Daniel Kröger und Jan Wegner 1.815 Pins

19. Platz Danny Helbing und Sascha Meißner 1.693 Pins

20. Platz Kiril Kyrylovych und Kristoffer Jansen 1.692 Pins

 

Dann begann die Siegerehrung von Einzel und Doppel. Sie applaudierten für Kiril, dass er endlich GOLD Medaille und ein kleiner Pokal bekam. Sie fuhren mit dem Bus zum Hotel und zogen sich um, gegen 19 Uhr trafen sie sich zusammen und fuhren mit den 2 Bussen zum Pfalzfest bei tollem Wetter. Sie gingen essen und etwas trinken. Sie waren schon ganz kaputt vom Bowling spielen, so sind sie gegen 22 Uhr wieder zum Hotel zurückgefahren und gingen müde ins Bett.

 

Am nächsten Tag, den 11.05. war Wettkampf für die Teams Damen und Herren, es begann um 9 Uhr. Sie gingen um halb 8 zusammen frühstücken und dann um 8 Uhr zur Bowlinghalle. Sie waren alle gut motiviert. Vor 9 Uhr begannen sie aufzuwärmen und um 9 Uhr ging es los. Die Damen spielten 3 Runden und dann war 1 Stunde Pause. Die Drillinge hatten gut durchgekämpft. Lena spielte außer Konkurrenz. Hier ging es um All-Events und Denise als Ersatzspielerin.

Die Herren spielten auch 3 Runden danach war Pause. Wir warteten gespannt auf Email wie der Zwischenstand wäre. Die Damen waren beim Zwischenstand auf dem 4. Platz von 7 Teams. Sie versuchten sich auf den 3. Platz hoch zu kämpfen. Das war deren Ziel. Nach der Pause ging es dann weiter mit aufwärmen. Es wurde dann richtig spannend. Sie kämpften und gaben nicht auf bis zum Ende. Leider hatte es nicht gereicht um auf den 3. Platz zu kommen. Sabrina hatte in der 5. Runde nicht so gut gespielt, 96 Pins. Sie schämte sich, aber warum das so passierte, konnte sie sich nicht beantworten. Leider kommt sowas vor im Spiel. Aber zum Schluss hatte sie wieder gekämpft und bessere Pins geholt. Die Damen waren trotzdem stolz und haben das Beste gegeben. Sie sind trotzdem ein TEAM, auch ohne Medaillen. Die Damen waren früh fertig, nur die Herren spielten noch. Die Damen gingen zu den Herren und schauten zu. Sie feuerten an Pascal und waren soo stolz, weil er in einem Spiel 8x Strike in Reihenfolge spielte, denn so hatte er noch nie gespielt. Es war auch ein neuer Rekord dabei und zwar 248 Pins. Die Herren und Damen waren super stolz auf ihn. Für sie war es egal, ob es Medaillen gab oder nicht. Sie waren trotzdem ein tolles Team.

 

Sie gaben nicht auf, sie hatten bis zum Schluss an 3 Tagen gekämpft und das war schon sehr anstrengend.

 

Damen Team Teilnehmerinnen (7):

4. Platz GSV Osnabrück 2.909 Pins

 

Herren Team Teilnehmer (7):

7. Platz GSV Osnabrück 3.863 Pins

 

Sie bedankten sich an die Zuschauerinnen Laura, Kim und Franziska, da sie das Team 3 Tage lang unterstützte.

 

Damen All-Events Teilnehmerinnen (35):

9. Platz Sabrina Schwenker 2958 Pins

14. Platz Christin Schwenker 2.780 Pins

15. Platz Micaela Schwenker 2.764 Pins

21. Platz Lena Büttner 2.265 Pins

30. Platz Denise Glöde-Jansen 1.682 Pins (12 Spiele)

 

Herren All- Events Teilnehmer (68):

22. Platz Pascal Wagenknecht 3.233 Pins

35. Platz Kristoffer Jansen 2.777 Pins

38. Platz Daniel Kröger 2.548 Pins

39. Platz Sascha Meißner 2.434 Pins

42. Platz Kiril Kyrylovych 2.050 Pins

43. Platz Danny Helbing 2.466 Pins (17 Spiele)

45. Platz Jan Wegner 2.318 Pins (15 Spiele)

62. Platz Marc Morgenroth (12 Spiele)

 

Sie fuhren mit den Bussen zum Hotel und zogen sich um und dann fuhren sie zum griechischen Restaurant. Sie hatten Hunger und das Essen war sehr lecker. Sie waren spontan noch bei Rewe und hatten Getränke gekauft, damit sie etwas feiern konnten. Zum Schluss fuhren sie wieder ins Hotel und feierten dort einen schönen Abschluss.

 

Am letzten Tag, den 12.05. gingen sie alle zusammen frühstücken und dann fuhren sie mit 2 Bussen nach Kassel und auf dem Autohof machten sie noch gemeinsam eine große Pause, bevor sie getrennte Wege nach Hause fuhren. Es war eine lange Fahrt, teilweise waren einige schon um 15 Uhr zu Hause und andere erst um 20 Uhr zuhause. Es war auch sehr viel Verkehr und viel los auf den Autobahnen.


Sitzung der Bowlingabteilung mit Wahl

 

Am Samstag, den 27.04. ab 9 Uhr wurde gemeinsam gefrühstückt und es waren 11 Leute da. Es war sehr lecker, ab 10.15 Uhr startete die Sitzung mit Wahl. 2 Leute waren per Microsoft Team online dabei, wegen Krankheit. Insgesamt waren sie 13 Leute. Die Sitzung dauerte ca. 4 Stunden, es gab viele Themen, die besprochen wurden und es gab auch verschiedene Meinungen. Frankenthal war auch ein Thema bei der Sitzung.

 

Neu gewählt wurden:

1. Leiter Jan Wegner

2. Leiterin Sabrina Schwenker

Kassierer Kristoffer Jansen

 

1. Kassenprüfer Pascal Wagenknecht

2. Kassenprüfer Marc Morgenroth

 

Sie freuen sich auf gute Zusammenarbeit in den nächsten 2 Jahren.  


Gehörlosen Bowling Landesmeisterschaft Niedersachsen in Hildesheim am 27.01.

 

Leider konnte in diesem Jahr nur Thalia Hönig vom GSV Osnabrück an der Landesmeisterschaft am 27.01.2024 teilnehmen. Alle anderen Bowlingspieler waren leider an diesem Tag aus privaten oder beruflichen Gründen verhindert.

Thalia reiste mit ihrer Mutter schon freitags an. Wegen starkem Verkehr und schlechtem Wetter kamen sie im B&B Hotel erst um 19.00 Uhr an. Thalia war ein bisschen aufgeregt und auch sehr müde, so dass die beiden früh schlafen gingen. Nach dem Frühstück am nächsten Tag (27.1.) ging es für Thalia dann auch schon rüber zur Bowlinghalle. Dort traf Thalia dann auf Braunschweig, dessen Verein, bis auf eine Person, komplett anreiste. Thalia fand es sehr komisch ohne Rückendeckung ihres Vereins anzutreten, aber sie wurde freundlich von der gegnerischen Mannschaft begrüßt und aufgenommen. Außerdem wusste sie, dass die Mitglieder des GSV Osnabrück, ihr die Daumen drückten.

Dann ging es auch schon los. Die Bahnen waren sehr schwer zu bespielen, da die Bahnen anscheinend noch abgenutzter waren, als noch ein Jahr zuvor auf der DM der Gehörlosen. Keine Bahn war wie die andere und das Öl verhielt sich auf jeder Bahn anders. Daher fielen alle Ergebnisse von Thalia eher schwach aus. 

Mit einem Gesamtergebnis von 810 Pins auf 6 Spielen konnte man zwar nicht zufrieden sein, aber die Atmosphäre war trotz alledem fair und es machte Spaß diese LM zu spielen.

Am Ende wurde Thalia mit nur einem Pin Unterschied auf Platz 1 die Silbermedaille im Bereich Jugend vom Fachwart Thomas Ritter überreicht.

Im Anschluss an das Turnier ging es für Thalia an diesem Wochenende noch nach Siegen, wo sie am nächsten Tag einen NRW-Damen-Liga Start ihres hörenden Vereins hatte. 

Außerdem nahm sie sich vor weiter zu trainieren um beim nächsten Mal auf so schweren Bahnen noch besser abschneiden zu können.