Aktuelles 2020


Sportlerehrung für die erfolgreichen GSV-Sportlerinnen und Sportler

 

Am Freitagabend fand in der OsnabrückHalle die Sportlerehrung der Stadt Osnabrück statt. Vom Gehörlosen SV waren 16 Sportlerinnen und Sportler aus 3 Abteilungen anwesend. Geehrt wurden vom Motorsport Egon Alles und Said Foltin, vom Bowling Micaela und Sabrina Schwenker und die Basketballer mit Samo Dolanc, Jean-Pascal Rinschen, Max Hoischen, Felix Grothmann, Marcel Plogmann, Ingo Grothmann, Friedhelm Wobken, Lucas Möller, Marc Schwanemeier, Matthew Harrison, Jannik Grothmann und Jascal Knörig.

Die Gratulanten und Überbringer der Urkunden bzw. Steckplakette auf der Bühne waren der Oberbürgermeister Herr Griesert, der Vorsitzende vom Stadtsportbund, Herr Bode und vom Sportausschuss Frau Achler.

Nicht alle konnten anwesend sein. Dennoch werden die nicht anwesenden Sportler die Urkunden und die Plaketten von Timo nachträglich überreicht bekommen.

Nach einer interessanten Show und leckerem Essen und eine tolle Ehrung, waren alle zufrieden und traten den Heimweg an.

Die Moderation von Susanne Brans jährte sich zum 20. Male, auch der Gehörlosen SV gratuliert hierzu ganz herzlich und hofft auf ein „weiter so“.

Der Gehörlosen SV gratuliert die Sportlerinnen und Sportler zu den tollen Leistungen und hoffen wieder auf eine „breite Teilnahme der Abteilungen“, wie sich der Sportwart Timo Kruckemeyer wünscht.
Also haut rein!

Zeitungsbericht

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung


Jahreshauptversammlung am Samstag, den 15.02. im Treffpunkt an der Knollstraße

 

Bevor die Jahreshauptversammlung um 11 Uhr anfing, durften wir alle uns vom leckeren Frühstücksbüfett satt essen. Kristoffer Jansen, der 1. Vorsitzende eröffnete die Jahreshauptversammlung mit einer Begrüßung. Es wurde über das vergangene Jahr mit Veranstaltungen, Sportveranstaltungen und vieles mehr berichtet. Diesmal wurde ein Antrag gestellt und zwar möchte der Vorstand die Mitgliedsbeiträge erhöhen. Nach längerer Diskussion wurde die Erhöhung beschlossen. Die neue Beitragsstaffel wird allen Mitgliedern noch mitgeteilt. Danach wurde Neuwahlen angesagt, dort wurde auch festgestellt, dass kein neuer Vorsitzender gefunden wurde. Der bisherige Vorsitzende erklärte sich bereit, noch einige Monate weiterzuführen (auch wegen der Planung des Landessportfest Niedersachsen, die in diesem Jahr im Juli in Osnabrück stattfinden wird.) Am frühen Nachmittag ist die Versammlung beendet worden. 



Jugendehrung durch die Stadt Osnabrück

 

In der Sporthalle des Stadtsportbundes Osnabrück e. V. fand am Montag, 24. Februar, die Sportlerehrung für Jugendliche statt. Von Seitens des Gehörlosensportverein wurde Jannik Grothmann, in der Kategorie Motorsport zum Jugendmeister gekürt wurde, geehrt worden. Da gab es vom Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, Wolfgang Griesert und vom Sportausschuss eine kleine Steckplakette, eine Urkunde und zusätzlich ein kleines Geschenk vom Sportjugend Osnabrück. Der Vater Ingo Grothmann begleitete ihn und der Sportwart Timo Kruckemeyer war auch mit dabei.
Zwischendurch wurde ein Showact gezeigt: die Trampolinspringerinnen und Trampolinspringer von Wallenhorst zeigten auf einer großen Trampolin ihr Können. Nachdem die jungen Sportlerinnen und Sportler alle ihre Urkunden entgegen nahm, wurde in einem anderen Raum mit leckeren Hot Dogs die Hunger gestillt und anschliessend gings wieder zurück nach Hause.


Vorankündigung für Landessportfest in Osnabrück



Medienseminar vom 17.-19.01.2020

 

Vom Gehörlosen Sportverein Osnabrück fuhren am Freitag nachmittag Timo Kruckemeyer, Jean-Pascal Rinschen und Martina Leker-Grothmann nach Hannover zum Landessportbund Niedersachsen, um dort an einem Seminar teilzunehmen. Dieses Mal ist das Thema: Medien für Öffentlichkeit. Am Freitag referierte Ludmila Schmidt für den kurzfristig erkrankten Peter Fiebiger. Zuerst stellte die Gruppe sich vor, woher sie kamen, in welcher Position sie für den Verein tätig sind, warum sie am Seminar teilnehmen möchten.
Nach dem Vortrag saßen wir in gemütlicher Runde am der "Bar".
Samstag nach dem Frühstück stellte sich ein Referent vor, der zum ersten Mal ein Vortrag hielt vor der hörgeschädigten Runde. Themen sind Bildbearbeitung und Filmbearbeitung mit dem Handy. Die Zeit verging schnell, da alle sich beschäftigt haben, mit dem Handy zu arbeiten und Filme präsentieren zu können. Es gab 2 Gruppen. Die eine Gruppe hatte das Thema: soziale Freiwilligendienstler und die andere Gruppe: neuer Trainer im Verein.
Am Abend saßen sie wieder in gemütlicher Runde und guckten nebenbei Handball im Fernsehen. Sonntag referierte Ludmila weiter.
Gegen Mittag fuhren alle nach dem Mittagessen mit neue Erfahrungen wieder nach Hause.



Neujahrsfeier am 11.1.2020

 

Dieses Jahr fand wieder eine Abendveranstaltung (immer im Wechsel mit dem Frühstücksbrunch) statt, angeboten mit Essen in Büffetform. Mit im Programm waren die Mitglieder- bzw. die Sportlerehrung. 30 Personen haben sich angemeldet und haben sich im Rampendahl getroffen, in einem Restaurant in der Osnabrücker Altstadt, die ihr eigenes leckeres Bier brauen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Kristoffer Jansen wurde das Büffet eröffnet. Suppe, 2 verschiedene Fleischsorten, viel Gemüse und Salat, dazu Kartoffelgratin und Spätzle und abgerundet mit einem Nachtisch, was alles sehr lecker war.
Nachdem alle satt und zufrieden waren, führten Kristoffer Jansen und Ingo Grothmann die Ehrungen durch. Für 25 Jahre Mitgliedsschaft wurde aus der Basketballabteilung Marc Schwanemeier mit der silbernen Ehrennadel, Urkunde und kleinen Geschenk ausgezeichnet. Leider konnte Marc nicht anwesend sein, denn zeitgleich musste er seine Basketballmannschaft in der 2. Regionalmannschaft coachen. Das war auch die einzige Ehrung bei den Mitgliedern und somit kamen wir zu der Sportlerehrung. Als erstes bekamen alle Sportler*innen, die im letzten Jahr sportliche Erfolge für den Verein geholt haben, eine Urkunde als Anerkennung. Die Spannung steigt, wer wird Sportler*in des Jahres. Im Nachwuchsbereich weiblich wurde es Catharina Riese, die jeweils 2x Silber und Bronze bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften geholt hat. Bei männliche Jugend wurde es der 14-jährige Jannik Grothmann, der die Deutsche Jugendmeisterschaft im Motorsport gewann und außerdem Teilnehmer als jüngster Spieler der Basketballmannschaft, die Deutscher Vizemeister und Pokalsieger geworden sind. Bei den Erwachsenen ist Sportlerin des Jahres Alina Mühlenjost geworden. Ihre Erfolge waren 6 x Gold, je 1x Silber und Bronze bei den Deutschen Meisterschaften im Schwimmen. Sportler des Jahres wurde Jascal Knörig, der mit einem großen Anteil die Basketballer zum Sieg bei den Deutschen Basketballpokalmeisterschaften geführt hat. Team des Jahres wurde das Bowling Duo Team weiblich mit den Geschwistern Micaela und Sabrina Schwenker, die überraschend den 2.Platz bei den Deutschen Bowlingsmeisterschaften geholt hatten. Alle wurden mit einer Urkunde und einem Gutschein auszeichnet. Herzlichen Glückwunsch.
Kristoffer Jansen hielt die Abschlussrede und ging anschließend zu seinem Platz, nur der 2. Vorsitzender Ingo Grothmann blieb stehen, denn er möchte noch was über die Basketballabteilung berichten, was er als Vorwand nahm, um einen verdienstvollen Vereinsmitglied mit der bronzenen Ehrennadel des Landessportverband Niedersachsen zu ehren, den man für 10-jährige ehrenamtliche Vorstandsarbeit bekommt. Als erstes gab Ingo die Korbjäger der Basketballer bekannt, was unsere Nachwuchsspieler unter sich ausgemacht haben, wobei Jascal Knörig mit 96 Punkten knapp vor Felix Grothmann Korbjäger geworden ist. Danach begann Ingo seine Rede für unseren 1. Vorsitzenden Kristoffer Jansen, dass er einen sehr erfolgreichen Basketballer auszeichnen möchte und somit einige Erfolge aufgezählt hat von Kristoffer, ohne seinen Namen zu nennen. Als weitere Ehrenamttätigkeiten hinzukamen, 3 Jahre als 2. Kassierer, 3 Jahre als Jugendwart und zuletzt 6 Jahre als 1. Vorsitzender wurde Kristoffer auch klar, dass er gemeint ist, aber immer noch nicht wusste worum es ging. Letztendlich zeichnet Ingo Grothmann Kristoffer Jansen als Dank und Anerkennung für seine Verdienstvollen ehrenamtlichen Arbeiten für unseren Gehörlosen Sportverein mit der bronzenen Ehrennadel des Landessportbund Niedersachsen aus.
Die Neujahrsfeier klang dann bis zum späten Abend bzw. frühen Morgen mit fröhlichen Zusammensein und Gesprächen aus.